ALTENPFLEGE START-UP CHALLENGE

Die Zukunft ist in der Gestaltung des demographischen Wandels angekommen. Digitalisierung und Pflege 4.0 spiegeln als Topics nur einen Teil eines enorm schnell wachsenden Marktes wider.

Wie gelingt es, Technologie als Werkzeug einer selbstbestimmen Lebensführung zu nutzen? Kann Automatisierung die Fachkräfte der Altenpflege entlasten? Welche Services und Dienstleistungen sucht der Markt der Altenpflege?

Innovatoren und Start-ups präsentieren bei der ALTENPFLEGE START-UP CHALLENGE auf der ALTENPFLEGE AVENEO-Fläche innovative Konzepte aus den Bereichen

  • Pflege,
  • Technologie,
  • IoT,
  • Design,
  • Architektur,
  • Pflege- oder Sozialwirtschaft

Entdecken Sie die Pflege-Lösungen von morgen und kommen Sie ins Gespräch mit den ambitionierten Entwicklern!

Die Preisträger



Das Dreieck macht den Unterschied! Die Lagerungskissen von majimo ermöglichen einen sekundenschnellen und kräfteschonenden Positionswechsel pflegebedürftiger Menschen. Sie sind sanft, wirken druckentlastend und steigern das Wohlbefinden. majimo – Ruhen wie auf Wolken!

Mit der Erfahrung aus 25-jähriger Altenpflege Praxis, entstand ein Kissen, so außergewöhnlich vielseitig, wie seine Form. Das Dreieck als stabilste und flexibelste aller Formen passt sich ergonomisch jedem Körper an. Form, Füllung, Stoffe und Fertigung der majimo Lagerungskissen bilden eine meisterhafte Komposition. Sie ermöglichen einen mühelosen, sekundenschnellen und kräfteschonenden Positionswechsel pflegebedürftiger Menschen. Alle Lagerungen der Pflege können nach Bedürfnis und Wunsch, realisiert und individualisiert werden. Die anschmiegsamen, weichen majimos unterstützen sanft und beständig die Muskulatur, fördern die Restbeweglichkeit und Körperwahrnehmung. Ein Segen für jeden Einzelnen, der mit ihnen in Berührung kommt.
majimo – Ruhen wie auf Wolken.

majimo
www.majimo.de
www.facebook.com/BesserSchlafen2.0/
www.youtube.com/channel/UCjYabKu6Igm3DJLpGueC_Ng
www.instagram.com/majimokissen/



Diese Broschüre ist barrierefrei gestaltet und in leicht verständlicher Sprache geschrieben. Sie gibt Orientierung für die Bedürfnisse älterer Menschen. Die Informationen dienen der Aufklärung und Prävention im Alter.

Rund um das Thema Pflege gibt es viele Fachbegriffe und Fremdwörter. Komplexe Sachverhalte leicht verständlich zu formulieren führt zu mehr Sicherheit, Vertrauen und dient der Vorbeugung. 60% der erwerbsfähigen Menschen in Deutschland (leo-Level One Studie Uni Hamburg, 2011) können Texte und Informationen nur bis zu einem Sprachniveau B1 lesen und verstehen. Unser Anliegen ist es, allen Menschen wichtige Informationen verständlich aufzubereiten und zu vermitteln.
Durch ein ansprechendes Design, eine klare Gliederung und einfache Schreibweise finden die Nutzerinnen und Nutzer alle Informationen die sie benötigen. Der Fließtext ist auf einem Sprachniveau von B1 geschrieben. Die Zusammenfassung "Kurz gesagt" auf einem Sprachniveau von A2.
Alle Texte wurden von Seniorinnen und Senioren geprüft!

capito Nordbayern
www.capito-nordbayern.de



Die digitale Plattform „Value.“ stellt ein innovatives Bonussystem für Pflegeeinrichtungen dar, die dadurch die Möglichkeit erhalten, Mitarbeiter gezielt für Leistungen zu belohnen sowie die Attraktivität als Arbeitgeber zu stärken.
Die Plattform ermöglicht, individuelle Belohnungskriterien zu hinterlegen, für deren Erledigung die jeweilige Pflegekraft Punkte erhält. Die angesammelten Punkte können Pflegekräfte in eine Vielzahl attraktiver Prämien einlösen. Dabei werden Prozesse, Kommunikationswege und Abrechnungen digitalisiert und automatisch durch „Value.“ abgewickelt. Gleichzeitig werden die Aufwendungen für Einrichtungen im Rahmen der Gesetzgebung optimiert und steuerfrei eingesetzt.
Pflegeeinrichtungen bezahlen für die Nutzung der Plattform “Value.” eine monatliche Gebühr, deren Höhe von der Mitarbeiteranzahl abhängt.

www.value.liotec.org
www.youtube.com/watch?v=LOs9-qI39VM&rel=0



Pedilay med ist ein völlig neuartiger hygienischer Einweg-Fußverband. Pedilay med schützt den Fuß und hilft gleichzeitig, das natürliche Hautmikroklima zu wahren. Pedilay med kann als primäre Lage auf intakter Haut oder in Kombination mit anderen Produkten zur Fuß- und Wundpflege als zusätzliche Schutzschicht verwendet werden.
Die verwendeten Vliesmaterialien und das innovative Produktdesign sind speziell an pflegebedürftige und sensible Füße angepasst. Durch eine weite Öffnung, flexible Verschlüsse und hochelastisches Material kann Pedilay med an jede Fußform angepasst werden und sitzt, ohne zu komprimieren. Damit bringt Pedilay med Vorteile für alle Anwender: weniger Schmerzen für den Patienten und eine einfachere und schnellere Handhabung für Pflegekräfte.

Pedilay Care GmbH
www.pedilay.care
youtu.be/amlRySyESg4
vimeo.com/314435906

Die Expertenjury

Aus allen innovativen Bewerbern hat die Expertenjury – bestehend aus (v.l.n.r.) Stefan Neumann, Produkt- und Konzeptentwickler bei Vincentz Network, Sina Seidel, Netzwerkmanagerin bei der Landesinitiative Niedersachsen Generationengerechter Alltag (LINGA) / Innovationszentrum Niedersachsen, und Prof. Wolfgang Sattler, Fakultät Kunst und Gestaltung / Studiengang Produkt Design an der Bauhaus-Universität Weimar – die Nominierten für die ALTENPFLEGE START-UP CHALLENGE 2019 ausgewählt. Die Jury wird die nominierten Produkte während der drei Veranstaltungstage begutachten und die ambitioniertesten Teilnehmer mit hochwertigen Marketing-Paketen unterstützen.

Drei Fragen an...

...die Jury-Mitglieder Sina Seidel und Prof. Wolfgang Sattler:

1. Die Nominierten der ALTENPFLEGE START-UP CHALLENGE 2019 stehen nun fest. Ist Ihnen die Auswahl aus den Bewerbungen schwergefallen?

Tatsächlich war es in den Bereichen bzw. bei den Bewerbern mühsam, die sich mit sehr ähnlichen Konzepten beworben haben - um an dieser Stelle zu differenzieren und auszuwählen, muss man gewählte Kriterien gut über- und durchdenken und nach kleinsten Unterschieden "suchen".

Die Jury-Auswahl ist immer voller Herausforderungen. Wichtig ist es dabei, alle Kriterien und den Rahmen der Ausschreibung zu berücksichtigen und nichts zu übersehen. Durch die intensive Debatte mit den sehr kompetenten Jurymitgliedern war es aber letztendlich nicht schwierig, die Nominierungen vorzunehmen.

2. Auf was für innovative Konzepte können sich die Besucher der Messe freuen? Zeichnet sich möglicherweise ein Trend ab?

Der Trend geht klar in Richtung digitaler Lösungen zur Vereinfachung oder auch Übernahme bestimmter Aufgaben in der Altenpflege (auch bzgl. eines Fachkräftemangels). So übernimmt beispielsweise das nominierte System adiutaByte automatisch eine optimierte Einsatz- und Tourenplanung von ambulanten Pflegediensten. Mithilfe einer Sprachsteuerung und der Anwendung Docuvox wird die Pflegedokumentation in Echtzeit erledigt. Das System ist in der Lage, die Inhalte der Sprachbefehle zu verarbeiten und in eine Pflegekurve einzubringen, sodass die Pflegekraft diese Dokumentation "nur" noch überprüfen muss. Pflegekräfte und Pflegedienste gewinnen hier wertvolle Zeit zurück und können sich anderen Aufgaben widmen.

Ob die ganz einfachen Lösungen (die heutzutage leider oft nicht mehr gedacht werden) auch die besten sind, kann ich persönlich nicht beurteilen. Dies sollten die potentiellen Anwenderinnen und Anwender tun. Jedoch werden sich davon einige auf der Messe finden lassen und die Besucherinnen und Besucher sicherlich auch überraschen.

Ein Trend, der sich auch schon bei den letzten Start-Up Challenges gezeigt hat, ist die Durchdringung analoger und digitaler Welten. Dieser Trend wird durch innovative Lösungen noch verstärkt sichtbar, und es sind spannende Anwendungen und Dienstleistungen zu besichtigen.

3. Was begeistert Sie am meisten an der START-UP CHALLENGE?

(Junge) Gründerinnen und Gründer haben hier die einmalige Möglichkeit, ihre Ideen und Konzepte thematisch zu platzieren und genau dem richtigen Publikum, nämlich den potentiellen Anwenderinnen und Anwendern, vorzustellen und sofort Feedback zu erhalten. Zugleich bietet die Challenge ein Format, sich mit anderen Gründerinnen und Gründern auszutauschen, eventuell auch voneinander zu lernen und dennoch einen Wettbewerb mit tollen, perspektivisch wichtigen Preisen vorzufinden.

Eine Plattform entsteht, bei der es möglich ist, hinter die Kulissen innovativer Produktentwicklungen zu blicken, und dabei aktiv auch eine erweiterte Öffentlichkeit einbezogen wird.

Wir sind Premium-Mitglied bei Messen.de