8. TAG DER WOHNUNGSWIRTSCHAFT

Am 03. April 2019 auf der Messe ALTENPFLEGE in Nürnberg.

Tag der Wohnungswirtschaft – Der Mensch im Mittelpunkt

An welchen Stellen können Wohnungs- und Pflegewirtschaft kooperieren?
Wie viele DIN-Normen verträgt der Mensch?
Wie wollen Babyboomer in Zukunft wohnen?

Diese und andere Fragen beantwortete der 8. Tag der Wohnungswirtschaft im Rahmen der Leitmesse ALTENPFLEGE am 3. April in Nürnberg.
Auf dem Podium standen Referenten aus drei verschiedenen europäischen Ländern.

Beginnend mit der Keynote von Marion Resch-Heckel (1. Vizepräsidentin der Bayerischen Architektenkammer), gaben spannende Vorträge einander die Klinke in die Hand.
U.a. präsentierte Architekt Markus Donhauser konkrete Beispiele von bereits realisierten Service-Wohn-Appartements. Professor Torsten Bölting (EBZ Business School) konnte aufzeigen, dass Pflege- und Wohnungswirtschaft gemeinsam für ein passendes Dienstleistungspaket im Sinne einer zukunftsorientierten Quartiersentwicklung sorgen müssen.
Für das niederländische Planungsbüro Pro Architecten stellte Constanze Knüpling ein gelungenes Beispiel von Quartiersentwicklung auf einem ehemaligen Industriegelände vor.
Bei der anschließenden, hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion stand das Thema „Wohnen zwischen Norm und Normalität“ im Mittelpunkt.

Standortwechsel: Ab mittags fand der Tag der Wohnungswirtschaft auf der Sonderschau AVENEO – Raum für Innovationen statt, den Abschluss bildete der Besuch beim Service-Wohn-Appartement Universal Rooms.

Insgesamt verfolgten rund 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Konferenzgeschehen.

Für Ihren Kalender: Der nächste (9.) Tag der Wohnungswirtschaft wird im Rahmen der Messe ALTENPFLEGE 2020 am 25. März 2020 in Hannover stattfinden.

Wir sind Premium-Mitglied bei Messen.de