Trendthema:
Wäscheversorgung

Banner Wäscheversorgung
Ist Outsourcing out? Die Zeiten, in denen die Wäscheversorgung mit Blick auf geringe Preise und schlanke Prozesse outgesourct wurden, scheinen vorbei zu sein. Immer mehr Pflegeeinrichtungen beginnen wieder damit, eigene Kompetenzen in Sachen Wäsche- und Textilmanagement aufzubauen – mit Blick auf die Qualität der Wäscheversorgung und die Ansprüche von Bewohnern.

Wäsche- und Textilmanagement: in oder out?

Beim Aufbau eines nachhaltigen Wäsche- und Textilmanagements steht jede Heimleitung vor einer Frage: selber machen oder auslagern? Beim Finden der richtigen Antwort hilft vor allem eines: eigene Kompetenz in Sachen Wäscheversorgung. „Fehlt die Kompetenz in Wäschefragen, kommt es meist zu Fremdvergaben an den billigsten Anbieter. Dies verursacht zumeist enorme Beschwerdekosten und große Unzufriedenheit“, weiß der Oecotrophologe und Experte für Hauswirtschaftsfragen Sascha Kühnau. Bei der Entscheidung für eine Inhouse-Lösung dürfen Entscheidungsträger und Management auch auf externe Kompetenzen zählen. Der Trend zeigt, dass immer mehr Maschinenhersteller ihre Kunden mit Beratungs- und Planungslösungen unterstützen und auf ihre spezifischen Fragen eingehen.