START-UP CHALLENGE 2018 - Das sind die Nominierten

Eine Vielzahl junger Gründer, die mit ihrem Start-up-Konzept einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung des Wachstumsfelds Altenpflege leisten wollen, hat sich im Vorfeld für die START-UP CHALLENGE 2018 erworben. Die besten aller eingesendeten Ideen wurden von unserer Fachjury ausgewählt und werden auf der aveneo-Fläche in Halle 21 präsentiert. Die Expertenjury, zusammengesetzt aus branchenrelevanten Vertretern aus der Pflegewirtschaft und Technologie, begutachtet während der drei Veranstaltungstage alle nominierten Ideen und ermittelt am 8. März den Gewinner. Auf diese Weise kommen die Start-ups ins Gespräch mit Entscheidern, neue Netzwerke entstehen, Wege für den Markteinstieg werden eröffnet.

Auch Sie als Besucher haben die Möglichkeit, unter allen Nominierten Ihren Favoriten zu wählen und auf der Messe Ihre Stimme abzugeben. Werfen Sie schon jetzt ein Blick auf die nominierten Produkte der START-UP CHALLENGE 2018!

Hinter dem Harmony & Care System verbirgt sich eine umfassende Software-Plattform. Von der Funktionsweise ist Harmony & Care vergleichbar mit Partnerbörsen im Internet. Im Zentrum der Lösung steht der sogenannte Harmony Check, ein Fragebogen, der sowohl vom Pflegebedürftigen bzw. dessen Angehörigen als auch von den Betreuungskräften digital ausgefüllt werden muss – entweder bequem online über das Internet oder auch Offline mittels eigener App für PC oder Tablet. Danach erfolgt das Matching durch die Harmony & Care Experten. Das Harmony & Care System nun seit Jänner 2017 am Markt erhältlich. Verkauft wird die Lösung ausschließlich an Pflegeagenturen, die dieses neuartige Matching-Verfahren in ihr Dienstleistungsportfolio integrieren. Das spürbare Ergebnis: weniger Stress und höhere Zufriedenheit bei den Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen.

Harmony&Care
www.harmonyandcare.com

An intelligent add-on to a medical bed, which is divided into 2 supports connected to an elevation system allowing the mattress to make an angle across the breadth of the bed, making it possible for the sides of the bed to create an angle from 0 to 80 degrees.

This principle can be compared to the turnings, that the personnel carry out to create variation in the pressure load on the patient’s body. However, the add-on puts less strain on the body, is more comfortable for the patient, while at the same time being resource- and timesaving. It is easy to use and meets the great demand for warm hands in the health care system, pressure relief and help to manual transfers. Two demands which have not yet been integrated in the same assistive aid. It works very well with the existing assistive aids, is comfortable and safe for the citizen, but also a real help for the staff.

GDV Technology ApS, Denmark
www.gdvtech.com/en/

Viele ältere Personen müssen mehrmals täglich mehrere Tabletten einnehmen. Das Problem ist, die falsche Medikation zum falschen Zeitpunkt. Die Lösung: Ein System, dass zum richtigen Zeitpunkt ,das richtige Arzneimittel, in der richtigen Dosis bereitstellt.

Wir bieten unseren Kunden eine Anlage zur mehrmals täglichen automatischen Ausgabe ihrer Medikation und liefern ihnen pro Woche ihre Arzneimittel nach dem jeweiligen abgestimmten Medikationsplan. Wir bieten ein komplettes Paket zur Bereitstellung der richtigen Tablette zum richtigen Zeitpunkt und einer Kontrollfunktion, ob die Tabletten entnommen wurden.

KL Healthcare Solution
www.kl-healthcare.solutions

  • Die perfekte Lösung für einen schnellen und einfachen Hebevorgang vom Fußboden.
  • Der kleinste, leichteste und stärkste Patienten-Lifter seiner Klasse.

Der StandUp ist ein Hebesitz. StandUp - ist einfach in der Anwendung und kommt zum Einsatz, wenn jemand gestürzt ist und sich vom Fußboden erheben möchte. StandUp - klein, leicht und zusammenklappbar - ist ein geeignetes Hilfsmittel für das Krankenhaus, in der ambulanten Pflege und in Pflege- und Seniorenheimen. Aber auch für andere Einrichtungen wo traditionelle Personenlifter zu unhandlich sind. Der StandUp wiegt nicht mehr als 11,5 Kilo und schafft eine Traglast bis 160 Kilo.

Der StandUp ist sehr einfach zu bedienen. Es ist keine Montage oder Demontage nötig, es gibt keine Gurte oder Seile; einfach Stützbeine und Sitz herunterklappen und es kann losgehen.

Der StandUp wirkt: Vorbeugend: Vermeidet Verletzungen am Patienten und der Pflegekraft. Zeitsparend: Ein Mitarbeiter/Pfleger kann, den Gestürzten alleine wieder hoch bekommen. Ökonomisch: weniger Krankheitsausfälle.

Transfertechnik Meholm
www.transfertechnik-meholm.com

Mit einem Team aus Pflegekräften, Wissenschaftlern, Psychologen und Informatikern entwickelten wir die Lindera SturzApp, die Senioren und Angehörige mit Pflegekräften und Ärzten vernetzt. Aus einer kurzen Videoaufnahme des gehenden Seniors und einem Fragebogen zum persönlichen Umfeld ermittelt unser selbst entwickelter Algorithmus den individuellen Sturzgrad und gibt Empfehlungen zur Sturzprävention. Diese können dann gemäß Expertenstandard mit den Angehörigen oder dem mobilen bzw. ambulanten Pflegeteam umgesetzt werden. Pflegekräfte können daraus ihre Maßnahmenplanung generieren. Linderas Ziel ist es, mit neuen Künstlichen Intelligenzen das Pflegeteam rund um einen Bedürftigen zu vernetzen und Pflege jenseits von Kontrolle weiter zu entwickeln.

Lindera SturzApp
lindera.de

Rückenschmerzen vom langen Sitzen im Büro oder bei langen Autofahrten kennt jeder. Die meisten Menschen stehen dann auf, laufen, joggen, turnen, machen Yoga - denn sie wissen, sich seine Beine zu vertreten hilft und ist gesund. Rollstuhlfahrer können das so nicht.

Wir von DESINO finden, es ist höchste Zeit, das zu ändern. Gesunde Bewegung soll auch für Rollstuhlfahrer möglich sein. In der Therapie werden diese häufig aus ihren Rollstühlen in Therapiegeräte transferiert und dort verschiedenen Bewegungen ausgesetzt. Warum also nicht diese Bewegung in den Alltag integrieren? Genau hier haben wir angesetzt und Rollstühle entwickelt, welche einen klaren therapeutischen Mehrwert haben - das dynamische Sitzen.

Die Rollstühle von DESINO sind die Einzigen mit dynamische Sitzen, dazu gibt es optional noch einen Gelenkschonenden Hebelantrieb, einen Einhandantrieb und eine Ganschaltung.

DESINO
www.desino.eu

Two studies have been completed, in order to establish the acceptability, safety and usefullness of DEMOS-10. One study in healthy elderly subjects and one in persons with dementia.

The technical innovation and development of a DEMOS-10 has been completed:

  • Data can be reliably recorded, encrypted and stored in a small wearble sensor.
  • Reliable wireless transmission of the data from the sensor to a safe health database is established using and App in an Android mobile phone.
  • Automatic data analysis and generation of circadian rhythm reports is established.
  • IT-processes and infrastructure is in place for handling and securing personal data.
  • The usefulness of DEMOS-10 system in care centres was confirmed.

DEMOS-10 (DEMentia Observation System)
www.brane.life

Social&Care is the only smart solution automatically detecting when a person needs support, without them having to do anything.

S&C learns from habits of users, both outside and inside home, creating individualized patterns of activity.

By comparing those patterns with users’ real activity, S&C detects unusual situations and inform us immediately, without users having to do anything, regardless of their age or functional diversity.

S&C is intended for:
Families with elderly or people with some disability: Social&Care App informs at any time what their loved ones are doing.

Home Care companies: S&C Smart Care Platform evolves current solutions, reduces costs and creates new sources of revenue management.

Public Administration: S&C Smart City is the social channel for City Councils and Governments.

Social&Care
www.socialandcare.com

Die Luftschleiertechnik ermöglicht es Nutzern trotz fehlender physischer Wände warm vor dem airRED® zu sitzen. So wirkt nicht nur die Infrarottiefenwärme des Infrarotwandlers, sondern auch die Umgebungsluft wird angenehm erwärmt. Die Gesundheitsvorteile sind vielfältig, so wirkt Infrarot beispielsweise bei Rückenbeschwerden, Rheuma und Gelenkschmerzen, aber auch bei Muskelkater, Verspannungen und sogar Hautproblemen wie Akne oder Neurodermitis. Infrarot hat sich über viele Jahrzehnte bewährt, im Wellness- sowie auch im medizinischen Bereich. Die Geschäftsidee besteht darin mit dem airRED® verschieden Märkten ein revolutionäres Produkt im Bereich Infrarot zu bieten. Der globale Spa- und Wellnessmarkt ist ein äußerst schnellwachsender Markt und generiert einen jährlichen Umsatz von 3.3 Billionen Euro weltweit - dreimal größer als die Pharmaindustrie.

airRED
www.air-red.com

Auxilio ist ein modulares Smart Home System für Wohnungen älterer Menschen, das als Nachrüstsatz eine intelligente Steuerungszentrale mit handelsüblichen Smart Home Modulen auf Z-Wave Basis zu einem 360° Assistenzsystem verbindet - für ein selbstbestimmtes Leben im Alter.

Auxilio ist ein Nachrüst Kit für Wohnungen alter Menschen, das ein modulares Set von Smart Home Tools mit einer intelligenten Steuerungszentrale zu einem 360° Assistenzsystem verbindet - speziell für den Alltag seiner betagten, meist körperlich beeinträchtigten Bewohner.

  • Innere Sicherheit: Unfallprävention, Sturzprävention, Vergesslichkeit
  • Äußere Sicherheit: Einbruch, Angstprävention
  • Gesundheit: Unterstützung bei allen altersbedingten Beeinträchtigungen
  • Bessere Ernährung, mehr Bewegung: Andocken bei lokalen Serviceorganisationen
  • Kommunikation: Maximale Einbindung in das persönliche Netzwerk
  • Mehr Lebensfreude durch einen altengerechten, selbstbestimmten Alltag
  • Bequemlichkeit: Integration von individuellen Zusatzmodulen

Auxilio Basic
www.dendera-innovations.com

Das digitale Zeitalter hat die Menschen näher gebracht und sie wieder voneinander entfernt. Wir kommunizieren, ohne jemanden wahrzunehmen, und das Abschicken von Nachrichten kostet nur einen Tastendruck. Selbst wenn Menschen zusammenkommen, wissen sie nicht, wie sie mit der Erzählung beginnen sollen. Dabei gäbe es so viel zu erzählen, vor allem im Kontakt der Generationen untereinander

Das zeitlose Spiel RICORDO bringt die Generationen wieder zusammen und zeigt uns, wie Geschichten neu erzählt werden können. Dabei werden individuelle und gemeinsame, nostalgische und heitere Erinnerungen durch die eigene Auswahl persönlicher Gegenstände wachgerufen. Die Menschen lernen wieder, miteinander zu sprechen, indem sie mit wirklichen Dingen umgehen.

RICORDO
Nils Enders-Brenner

KONNEX vertreibt u.a. eine Software zur QM Dokumentenlenkung, Mitarbeiter- und Geräteverwaltung, Fehler-/Beschwerde- und Risikoerfassung und einem Maßnahmenplan. Diese einzelnen Anwendungen sind modular aufgebaut und für die Nutzung auf mobilen Endgeräten optimiert.Jeder Mitarbeiter kann sich individuell anmelden und erhält dann eine personalisierte Übersicht, der von ihm auszuführenden Aufgaben in den einzelnen Modulen. Dies wird mittels eines Ampelschemas visualisiert. Somit ist auf den ersten Blick ersichtlich, was der einzelne Mitarbeiter zu erledigen hat. Personen mit bestimmten Berechtigungen (Praxisinhaber, Geschäftsführer, Führungskräfte, QMB etc.) erhalten eine Gesamtübersicht der ausstehenden Aufgaben mit entsprechenden Eskalationsstufen. Somit ist stets gewährleistet, dass die entsprechenden Vorgesetzten über den aktuellen Stand des Qualitätsmanagementsystems informiert werden

KONNEX
konnex.gmbh

Das unter der Matratze positionierte Cubile Health Monitoring System ermöglicht eine berührungslose, kontinuierliche Gesundheitsüberwachung von gebrechlichen älteren Menschen, insbesondere zur Verhinderung von akuten Gesundheitsproblemen, Verletzungen durch Stürze und Dekubital-Geschwüren. Zusätzlich kann durch das Überwachen des Schlaf/Wachrhythmus die Gabe von Schlaf,-Beruhigungs und Schmerzmitteln besser gesteuert und kontrolliert werden.

Alle Daten werden mittels Apps plattformübergreifend auf Smartphones, Tablets und Computern visualisiert. Über Alarmfunktionalitäten kann zusätzlich aktiv informiert werden. Mit dem Cubile Health Monitoring System können Ressourcen dort eingesetzt werden, wo Hilfe wirklich benötigt wird.

CubileHealth
www.cubilehealth.com

Das moio.care System besteht aus einem sehr flachen, flexiblen und weichen Sensormodul, dass mit Hilfe einer speziellen Pflastertasche von Pflegebedürftigen am Rücken getragen wird. Durch seine spezielle Bauform wird es vom Träger kaum wahrgenommen, nicht als störend empfunden und kann so 24 Stunden pro Tag am Körper seinen Dienst tun. Sogar baden und duschen sind kein Problem. Seine Sensorik erkennt pflegerische Hilfsbedarfe wie die Gefahr des Wundliegens (Dekubitusprävention), notwendige Unterstützung beim Verlassen des Bettes (Sturzprävention), Stürze (Sturzerkennung) und Desorientierung (Geofencing). Es informiert über eine App die entsprechenden Pflegepersonen, überall und unabhängig vom konkreten Pflegesetting.

MOIO
moio.care

Aus dem Forschungsprojekt „feelSpace“ der Universität Osnabrück heraus haben wir einen fühlbaren Navigationsgürtel zur Vereinfachung der Wegfindung entwickelt. Unsere „naviGürtel“ kommunizieren kabellos mit einem Smartphone und geben im Zusammenspiel mit Navigations-Apps mittels 16 Vibrationselementen kontinuierlich aktuelle Weginformationen aus, die der Träger um den Bauch herum spürt. So bleiben Augen, Ohren und die Hände während der Navigation frei. Der Träger des Gürtels braucht einfach nur dem an der Körperachse ausgerichteten, intuitiv verständlichen, Vibrationssignal bis zu seinem Ziel zu folgen. Einen besonders hohen Nutzen bietet der Gürtel älteren und seheingeschränkten Menschen, deren Selbstständigkeit und Mobilität auf effektive und diskrete Weise unterstützt wird.

feelSpace
www.feelspace.de

Das Mobile Beet (100 x 40 x 80 cm) wurde speziell für Menschen mit eingeschränkter Bewegungsfreiheit konzipiert. Es ermöglicht auch Menschen mit alters- und krankheitsbedingten Einschränkungen bis hin zur Bettlägerigkeit die Beschäftigung mit der Natur (Gartentherapie), da die Pflanzen zum Patienten bzw. Betagten gebracht werden, und nach der Nutzung wieder im Aussenbereich gepflegt werden können. Es kann im Innenraum sowie in der Aussenanlage genutzt werden und ist somit auch die ideale Lösung für Gartentherapie in den Wintermonaten und bei schlechtem Wetter. Dies ist besonders hervorzuheben, da somit Therapieeinheiten nicht verschoben werden müssen, wenn das Wetter einen Aufenthalt im Freien nicht ermöglicht. Gerade für betagte Menschen ist es wichtig eine gewisse Routine einzuhalten.

Mobiles Beet SANA by Dr. Budliger
budliger-gartentherapie.ch

Erster einsetzbarer Elektro-Rollstuhl der Treppen steigen kann: B-Free Ranger

Der B-Free Ranger verfügt über 4 verschiedene Fahrprogramme (Mode):

  • Treppen steigen: mit dem "Stair Mode" bewältigen Sie kinderleicht Treppen bis 35° Steigung. Wenn Sie eine Treppe rauf oder runter fahren, erkennt der B-Free Ranger die Neigung und stellt Ihren Sitz waagrecht. So sitzen Sie immer sicher und bequem.
  • Über jede Bordsteinkante fahren: den "Step Mode" verwenden Sie beim spielerischen Überfahren von Gehsteigkanten
  • Im Gelände unterwegs: den "SUV Mode" wählen Sie auf Wiesen und in Wäldern
  • Ebene Flächen: mit dem "Surf Mode" fahren Sie über ebene Untergründe.

Unabhängigkeit für gebehinderte Personen ist mit diesem innovativen Elektro-Rollstuhl wieder möglich.

B-Free Ranger
www.medizinprodukt.at/produkte/b-free-ranger-elektro-rollstuhl

acuila bietet eine Software, die eine automatische, optimierte und dynamische Planung für ambulante Pflegedienste ermöglicht, damit diese ihre Ressourcenzuweisung in kürzester Zeit erledigen können. Die Software löst dabei große Planungsprobleme unter Berücksichtigung zahlreicher harter und weicher Faktoren, um in Sekundenschnelle optimierte Pläne zu erstellen. Auch bei unvorhersehbaren Ereignissen kann der Plan automatisch aktualisiert und muss von den Pflegedienstleitenden nicht mehr manuell angepasst werden. Durch die Berücksichtigung von zahlreichen Faktoren im Verhältnis von Pflegekraft und Patient möchten wir die Altenpflege persönlicher gestalten.

acuila
acuila.net

Das SMART-LUXX-System beleuchtet die Front- und Rückseite des Rollators, Rollstuhls, Therapie-Fahrrads oder der Gehhilfe allein mit der Taschenlampe eines Smartphones. Zusätzlich ist durch die Lichtführung eine starke seitliche Sichtbarkeit vorhanden, die verstärkt den Benutzer schützt. Das Beleuchten des kompletten Systems funktioniert einfach durch Einschalten der LED des Smartphones. Das Licht der Taschenlampe/LED strahlt in ein Lichtleitersystem und versorgt Front-, Seiten- und Rücklicht gleichzeitig mit Licht. SMART-LUXX ist eine patentierte und völlig neue Methode zur Beleuchtung. Das leichte Beleuchtungssystem ist für nahezu alle gängigen Smartphone-Modelle einsetzbar. Die Funktionen des Smartphones bleiben bei der Benutzung erhalten. Das System mit der App vereint erstmalig die Intelligenz eines Smartphones und dessen Sensoren mit der Beleuchtung eines Fortbewegungsmittels.

SMART LUXX
www.smartluxx.com

Was bedeutet Performance Marketing für Jobs in der Pflege?
Offene Pflegestellen unserer Kunden werden auf über 100 Recruitingkanälen verbreitet. Durch selbstlernende Algorithmen und Datenanalysen werden genutzte Recruitingkanäle dabei automatisiert und Budgets tagesgenau angepasst. Kanäle, die eine hohe Anzahl an Bewerbern generieren, werden so automatisch ein höheres Marketingbudget zugeteilt. Passive Kandidaten werden zielgenau (z.B. Pflegekräfte in Hamburg) auf sozialen Netzwerken (z.B. Facebook) angesprochen. So wird durch gezieltes Retargeting die Bewerbungsquote gesteigert und es können mehr qualifizierte Bewerber für alle Stellenprofile der Pflegebranche sowohl für Ausbildung als auch Pflegehelfer, ambulante und stationäre Pflegefachkräfte oder Pflegedienstleitungen erreicht werden.

Hey Jobs
www.heyjobs.de

90% der dt. Bevölkerung leidet im Laufe des Lebens, selbst bei gesunder Lebensführung, an einer Beeinträchtigung des Venensystems. Um eine Verschlimmerung der Krankheit zu verhindern, müssen täglich Maßnahmen ergriffen werden. Die gängigste Therapie ist die Kornpressionstherapie mit med. Kompressionsstrümpfen. Das Problem ist das Anziehen der Strümpfe, vor allem bei körperlichen Beeinträchtigungen, Zeitmangel und der hohe Kraftaufwand erschweren die Pflegearbeit. Herkömmliche Adaptionshilfen kommen selten zum Einsatz. easyComp wird additiv hergestellt und ist deshalb personalisierbar und kostengünstig. Die intuitive Anwendung, der geringe Kraftaufwand und die leichte Transportfähigkeit ist für Patient sowie Pflegekraft von Vorteil. Die Mechanik ermöglicht individuelle Einstellungen. Durch die Mechanik ohne Elektronik kann es günstig in Sanitätshäusern als Klasse l Medizinprodukt angeboten werden.

easyComp
www.gramm.online

Pflegix fördert das Berufsbild der selbstständigen Einzelpflegekraft im Rahmen der Quartierspflege und bietet damit ein ergänzendes Angebot neben individueller Ver-sorgung durch Angehörige und institutioneller Versorgung durch Pflegedienste und Pflegeheime. Hierfür wird ein deutschlandweites Netzwerk von Pflegeteams mit Einzelpflegekräften und nebenberuflich tätigen Pflege- und Alltagshelfern in den nächsten Jahren aufgebaut. Durch eine digitale Wertschöpfungsplattform wird die Arbeit im Netzwerk organisiert und der Aufbau einer skalierbaren, effizienten und dezentral gesteuerten Organisation ermöglicht. Ziel dabei ist es, die Attraktivität des Pflegeberufs zu steigern, indem neue Arbeitsformenfür Arbeitskräfte geschaffen werden, die mehr Selbstbestimmung, Flexibilität und attraktivere Konditionen sowie menschlichere Bedingungen kombinieren.

Pflegix
www.pflegix.de

Mit der Quiz-App SuperNurse können Pflegekräfte ihr Fachwissen spielerisch auf dem aktuellen Stand halten. Leitungskräfte haben durch eine regelmäßige, anonymisierte Auswertung die Möglichkeit die Fortbildungsbedarfe ihrer Teams zu steuern.

Das evidenzbasierte, nachweispflichtige Pflegefachwissen nimmt bekanntlich jedes Jahr zu. Eine regelmäßige Wiederholung des Gelernten ist sinnvoll. Pflegekräfte können aus zur Zeit 11 Fachthemen (Expertenstandards und Pflegefachthemen) mit über 650 Fragen wählen.

Der Autorin (Dipl. Pflegepädagogin Judith Ebel) war es sehr wichtig, dass die Quiz-App vor allem Spaß macht und motiviert. Bei der Konzeption der Quiz-App wurden bewusst die Erkenntnisse rund um das Thema Gamification genutzt.

Die Quiz-App SuperNurse stärkt auf diese Weise das Selbstvertrauen der Pflegenden in ihre eigene Fachlichkeit. Daher der Slogan „Ich weiß, was ich weiß“.

SuperNurse
supernurse.de

Lola is a walking aid developed based on interviews with women between 68 and 90 years old, healthcare professionals and caretakers. Lola has a handle, which can be combined with legs in different sizes and with a seat-leg.

The aim is to encourage women with walking issues to have long strolls. The seat-leg works as a perching stool when opened, which enables a person to ‘semi-seat’ and to have an easier standing up from the seating position.

The triangular profile prevents the cane to slide away when standing on furniture without use of accessories. The grip helps when holding on stair rails or when the cane is not directly used.

Lola
www.carolinarebelo.com/portfolio/lola/

Lagerungskissen für die stabile 30°- Seitenlagerung. Leichte Mobilisierung durch die Luftkammertechnik möglich. Rautenförmig geschnittener Schaumstoff (85*25*8 cm). Hülle aus hochwertiger PU-Folie. Der Bezug ist atmungsaktiv und besteht aus einem hohen Lyocellanteil (bekannt durch die Marke Tencel) mit flauschiger Haptik.

Gleittuch: Nylongewebe (80*70 cm)

Matratzenerweiterung: Schaumstoffauflage (13*4*70cm) kombiniert mit einer Luftkammer. Hülle aus Nylongewebe. Fixierung durch Gurtbänder

30°- Lagerungssystem
www.flowmopad.de/flowmo-care-lagerung/

Unsere Lösung zielt auf den HomeCare Bereich. Auf Basis einer webbasierten Patientenakte können Angehörige oder Mitarbeiter von Pflegediensten wichtige Informationen für die zu betreuenden Angehörigen oder zu Pflegenden verwalten. Dazu gehören Medikamentenpläne, Termine aber auch Essensgewohnheiten usw.

Die betreuten Personen können diese Daten nicht nur über mobile Geräte (Tablets) abrufen, sondern dazu auch die neuen intelligenten Lautsprecher von Amazon (Amazon Echo, Echo Show) nutzen. Diese lesen ihnen die notwendigen Informationen vor und lassen sich diese im Bedarfsfall auch bestätigen.

Zusätzlich können die betreuten Personen auch Vitaldaten, Hilferufe und andere Dinge über Sprache mitteilen, sodass die betreuende Stelle auf der Weboberfläche über die Aktionen der zu betreuenden Person ausführlich informiert wird.

mcx:Meine Krankenakte
www.mcxalexa.de

Durch eine Quartiersplattform soll die Eigenständigkeit und Selbstbestimmtheit im Quartier gefördert werden. Jeder Bewohner und Akteur des Quartiers ist an die Plattform angeschlossen. Alle teilen sich einen barrierefreien und niedrigschwelligen Kommunikationskanal zum Bewohner. Pflege und Betreuung wird durch die verschiedenen Teilnehmer auf mehr Schultern verteilt, lokale Versorgungslücken werden durch Angebote - gerade im ländlichen Raum - geschlossen. Telebetreuung wird ermöglicht. Dabei erfolgt eine Realvernetzung (reale Freunde, meine Dienstleister, mein Umfeld) in einem sehr gesicherten Umfeld. Prozesse im Quartier werden verbessert. Wichtige Funktionen: Videotelefonie für persönliche Kommunikation, Persönlicher Kalender mit möglicher Fernverwaltung, Treffpunkte für mehr Teilhabe, Angebot von Quartierspartnern, Unterhaltung und Information.

Careview
www.careview.de