Nach einem verhaltenen Jahr 2017 reagieren viele Anbieter mit vermehrten Investitionen und blicken optimistisch auf 2018.
  • Investitionsstimmung: 47 % aller Anbieter werden 2018 mehr investieren als 2017.
  • Wichtigste Investitionsfelder: „Betreutes Wohnen“ (57 %), Tagespflege (55 %) und „Ambulante Dienste“ (54 %).
  • Positive Aussichten: 75 % der befragten Unternehmen erwarten 2018 eine günstigere oder mindestens gleichbleibende Geschäftslage.
Zurück zur Übersicht
Auch 2018 sieht sich die Branche mit langwierigen Herausforderungen konfrontiert, die zunehmende Investitionen notwendig machen.
  • Fachkräftesicherung: Die Gewinnung und die Bindung von qualifizierten Mitarbeitern ist für 88 % der Pflegeanbieter die größte Herausforderung.
  • Restrukturierung: Die interne Anpassung an Reformen und neue Trends ist für 43 % aller Unternehmen ein relevantes Handlungsfeld.
  • Digitalisierung: Jedes dritte Unternehmen (35 %) betrachtet den digitalen Wandel als unternehmerische Herausforderung.
Zurück zur Übersicht
Der digitale Wandel betrifft auch die Pflegebranche – eine Herausforderung, die von vielen Pflegeanbietern als große Chance gesehen wird.
  • Positiver Blickwinkel: 80 % der befragten Pflegeanbieter sehen die Digitalisierung als Chance für ihr Unternehmen.
  • Digitale Bürokratie: Die sinnvollsten Einsatzfelder sehen Unternehmen bei der Pflegeplanung (82 %), Buchhaltung/ Personalverwaltung (78 %), Bewohnerverwaltung (67 %) und dem Einkaufsmanagement (39 %).
  • Investitionshöhe: Jeder dritte Anbieter wird 2018 mindestens 20.000 Euro in die Digitalisierung von Prozessen investieren, 10 % der Befragten sogar über 100.000 Euro.
Zurück zur Übersicht
Nicht zuletzt aufgrund der Digitalisierung sind Investitionen in IT & Technik eines der größten Investitionsfelder der Pflegebranche.
  • Stärkere Investitionen: 90 % aller befragten Unternehmen wollen 2018 in die Bereiche IT & Technik investieren.
  • Investitionstreiber Software: Besonderen Fokus legen Pflegeanbieter auf die Anschaffung von Software (71 %) – gefolgt von Hardware (70 %), Kommunikationstechnik (58 %) und Datennetzen (43 %).
  • Smarte Kommunikationslösungen: Sowohl ambulante Dienste als auch stationäre Anbieter werden 2018 zunehmend in Kommunikationstechnik investieren – von mobiler Kommunikation (77 %) über Notrufsysteme (33 %) bis hin zu Sicherheitssystemen und AAL-Lösungen (22 %).
Zurück zur Übersicht
2018 bleibt die Investitionsbereitschaft in Räumlichkeiten und Haustechnik unverändert hoch.
  • Attraktive Konstante: 76 % aller befragten Unternehmen investieren auch 2018 in Räumlichkeiten und Haustechnik.
  • Dauerbrenner Möbel: Über 70 % der Pflegeanbieter wollen 2018 in Möbel investieren.
  • Breite Investitionen: Im Schnitt investieren Einrichtungen in 4,3 Bereiche – angefangen bei Bodenbelägen (51 %) über Beleuchtung (54 %) bis hin zur allgemeinen Gebäude- und Haustechnik (50 %).
Zurück zur Übersicht
Innovationen und eine zunehmende Diversifizierung von Angeboten führen 2018 zu starken Investitionen im Bereich Verpflegung.
  • Ein Erfolgsrezept: 78 % der stationären Pflegeanbieter werden 2018 in Verpflegung investieren.
  • Innovationstreiber: Veränderte Bedarfe und neue Krankheitsbilder sind ein relevanter Treiber für Investitionen in Verpflegungskonzepte (64 %) – gefolgt von der Nachfrage nach Spezial-Menüs und Sonderkostformaten (63 %).
  • Kulinarische Qualifizierung: 68 % der stationären Pflegeanbieter investieren 2018 in Weiterbildungen.
Zurück zur Übersicht
Der zunehmende Trend zur Eigenwäscherei führt besonders bei großen Pflegeanbietern mit über 200 Bewohnern zu einem Investitionsbedarf in Hauswirtschaftslösungen.
  • Trend zum In-Sourcing: 68 % der großen Pflegeanbieter setzen bei komplexen Wäschekreisläufen immer stärker auf Eigenwäscherei.
  • Qualität zahlt sich aus: 65 % der Anbieter rechnen damit, dass sich Investitionen in die Hauswirtschaft durch steigende Kundenzufriedenheit bezahlt machen.
  • Saubere Sache: Für 64 % der Anbieter ist eine Eigenwäscherei ein wichtiger Qualitäts- und Wettbewerbsfaktor.
Zurück zur Übersicht
Viele Pflegeanbieter reagieren auf die Herausforderungen des Pflegemarktes mit dem Auf- und Ausbau von neuen Angeboten.
  • Investition in die Zukunft: 67 % aller Anbieter investieren in neue Angebote.
  • Wenig Diversifizierung: Beim Aufbau von neuen Angeboten investieren Pflegeanbieter vorrangig in Bereiche, in denen sie bereits tätig sind.
Zurück zur Übersicht
Veranstalter
Vincentz Network GmbH & Co. KG
Plathnerstraße 4c | 30175 Hannover
Tel. +49 511 9910-175 | Fax +49 511 9910-199
veranstaltungen@vincentz.net
Durchführende Gesellschaft
FACHAUSSTELLUNGEN HECKMANN GMBH
Unternehmensgruppe Deutsche Messe
Messegelände | Europaallee | Bürohaus 7
30521 Hannover
Tel. +49 511 89-30400 | Fax +49 511 89-30401
info@fh.messe.de | www.heckmanngmbh.de